Pferde-AG an der Schule Hiddinghausen

 

Dank der finanziellen Unterstützung durch den Förderverein können wir an unserer Schule heilpädagogisches Reiten und Voltigieren im Rahmen des Schulsports anbieten.


Immer montags fährt Frau Lindemann mit einer kleinen Lerngruppe von 4 SchülerInnen zum Therapie- und Ponyhof „EPONA“ in Schwelm. Der Hof wird von der Reittherapeutin Nicole Theurich geführt. Dort stehen uns mehrere Pferde, ein großzügiger Reitplatz und eine kleine Reithalle zur Verfügung. Vor der Reiteinheit frühstücken wir zusammen auf dem Ponyhof.

  Klicken zum Vergrößern
     
Klicken zum Vergrößern  

Die Pferde-AG läuft in Kooperation mit der Kämpenschule, unserer Nachbarschule aus Witten, welche ebenfalls 4 SchülerInnen die Teilnahme ermöglicht.


Natürlich reiten wir nicht nur. Der Umgang mit den Pferden sowie deren Pflege und Versorgung sind uns ebenso wichtig. Auch fürs Schmusen nehmen wir uns Zeit. Wir haben die Pferde Stella, Lotta und Sternchen schon sehr ins Herz geschlossen. Aktuell üben wir für eine Zirkusvorstellung am Ende des Schuljahres.

     

Ziele der Pferde AG
Förderziele im Bereich der Motorik und der Kognition können
sein:
-  Förderung der koordinativen Fähigkeiten, des  

   Gleichgewichts, der Beweglichkeit, der Haltung und der

   Sprung- und Stützkraft
-  Einfühlen, Erleben und Erfassen der Bewegungsabläufe

   des Pferdes
-  Bewegungsmöglichkeiten mit dem Pferd in den drei

   Grundgangarten ausprobieren
-  Wahrnehmungs- und Rhythmusschulung
-  Training einer sensorischen Integration
-  Aufbau von Konzentration

 

  Klicken zum Vergrößern
     
Klicken zum Vergrößern  

Förderziele im Bereich der Emotionen und des Sozialverhaltens können sein:
-  Förderung von Vertrauen
-  Erfahrung von Selbstwirksamkeit und

   Selbstwertgefühl
-  Erlernen angemessener Selbsteinschätzung
-  Selbstsicherer Umgang mit Wagnis und Risiko
-  Erarbeiten von Frustrationstoleranz
-  Abbau von Aggressivität und Umgang mit

   Aggressionen
-  Umgang mit Ängsten
-  Einstellung auf den Partner und Förderung

   kooperativen Verhaltens
-  Entwicklung der Motivation für eine

   angemessene Freizeitbeschäftigung

 

     

Förderziele im Zusammenspiel mit dem Partner „Pferd“:
-  Kontakt mit dem Pferd aufnehmen und

   Kommunikationsmöglichkeiten erleben
-  Ausdrucksmöglichkeiten des Pferdes kennen lernen und

   sich damit auseinandersetzen
-  Einen vertrauensvollen Umgang mit dem Pferd aufbauen.

   Regeln im Umgang mit Pferden kennen und einhalten
-  Kenntnisse über natürliche Bedürfnisse und Verhalten

   des Pferdes, artgerechte Haltung und Schutz des Pferdes

   erarbeiten

  Klicken zum Vergrößern
Klicken zum Vergrößern   Klicken zum Vergrößern
     
Klicken zum Vergrößern    
     
     
zurück...